Microsoft 365
zurück zur Übersicht

Neues von Microsoft (2/2)

Thema: Microsoft Trends
Datum: 14.09.21
KommentareLikes 0

Constanze Braun

Microsoft hat küzrlich wieder mal neue und nützliche Funktionen in Teams, Outlook und Word veröffentlicht. Hier erhalten Sie einen schnellen Überblick, welche dies sind und wie sie unseren Arbeitsalltag zukünftig noch einfacher und effektiver gestalten.

Neues von Microsoft

Aufgaben in Word zuweisen

Die Kommentarfunktion in der Webversion von Word wurde verbessert. Sie können in den Kommentaren nun die @erwähnen Funktionen nutzen, um aus dem Kommentar heraus eine Aufgabe zuzuweisen. Geben Sie dazu @Person in die Kommentarspalte ein, beschreiben die Aufgabe und aktivieren das Kontrollkästchen.
Die Person wird anschließend via E-Mail benachrichtigt und kann direkt aus Outlook heraus im Kommentarfeld antworten, ohne das Dokument öffnen zu müssen.

Sollten Sie ein Dokument aus Ihrem persönlichen OneDrive bearbeiten und eine Person markieren, so können Sie nach der Eingabe mit nur einem Klick die Auswahl der markierten Personen bestätigen und der zugehörige Link zum Dokument wird anschließend automatisch an die entsprechende Person versendet.

Microsoft 365

Microsoft hat außerdem neue Funktionen für Breakout-Rooms in MS Teams eingeführt.
In diesem Beitrag erfahren Sie mehr darüber.

Microsoft Teams: Untertitel nun auch in Deutsch

Konnten Live-Untertitel in Teams-Meetings bisher nur in Englisch wiedergegeben werden, so sind nun über 20 verschiedene Sprachen verfügbar - darunter auch deutsch.

Reporter und Nebeneinandermodus

Wenn Sie Ihren Bildschirm mit Teilnehmern des Meetings teilen möchten, stehen Ihnen nun zwei neue Möglichkeiten zur Verfügung. Wählen Sie den Nebeneinandermodus aus, so wird Ihr Video-Feed neben Ihrem geteilten Inhalt auf einem Hintergrundbild erscheinen.
Im Reportermodus hingegen wird Ihr Video-Feed über das Hintergrundbild gelegt und der geteilte Inhalt neben Ihrer Schulter platziert. Das Hintergrundbild kann dabei im Voraus festgelegt werden.
Diese Features sind aktuell noch eingeschränkt für Nutzer der Microsoft Teams-Desktop-App für Windows 10 und Mac verfügbar und werden demnächst für alle Nutzer freigeschaltet.

Outlook: Optimierte Antwortoptionen und Barrierefreiheit

Auch Outlook hat einige kleine, aber feine Updates erhalten. Sollten Sie nun eine Einladung zum Meeting akzeptieren (ablehnen oder mit Vorbehalt akzeptieren), jedoch keine Antwort darüber an den Organisator senden wollen, so kann der Organisator Ihre Zusage nun dennoch in der Registerkarte des Meetings einsehen. Zuvor sah der Organisator Ihre Antwort nicht, wenn Sie nicht explizit eine Antwort-E-Mail gesendet haben. Durch diese Verbesserung soll u.a. die Flut an Bestätigungs-Mails an den Organisator gestoppt werden, ohne die Funktionalität einzuschränken.
Außerdem müssen Sie nun nicht mehr auswählen, ob Sie Aktualisierungen von Besprechungen oder Besprechungsreihen nur an hinzugefügte oder gelöschte Teilnehmer senden möchten. Outlook erkennt dies nun eigenständig und sendet die Updates nur an betroffene (ehemalige) Teilnehmer.

Auch Funktionalitäten für bessere Barrierefreiheiten wurden ergänzt. Direkt über der Zeile zur Angabe des Mail-Empfängers werden Sie bei Bedarf darauf hingewiesen, dass Möglichkeiten bestehen, um die Barrierefreiheit Ihrer E-Mail zu verbessern. Beispielsweise können Schriftfarben sehr hell und für andere ggf. schwer lesbar sein.
Ein dezenter, aber wichtiger Hinweis, um die digitale Barrierefreiheit in Ihrem Unternehmen weiter zu stärken und mehr Bewusstsein dafür zu schaffen!

Sie wollen mehr über die zahlreichen Möglichkeiten aus der Welt von Microsft 365 erfahren und die Funktionalitäten bestmöglich für Ihr Unternehmen nutzen? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Roderik Bojanowski
Marktthemenmanager Microsoft 365