#ServerlessIntegration

Hoch performanter Shop-Service für eMobility dank nativer Cloud-Plattform

Automation des Bestellprozesses in der AWS-Cloud

Gemessen am Netz der Ladesäulen ist die EWE Go eines der großen eMobility-Unternehmen in Deutschland. Das führt auch in den zugehörigen Prozessen zu einem enormen Volumen an Anfragen und Vorgängen.  Um diesem Wachstum gerecht zu werden und die Bearbeitung von Shop-Anfragen wesentlich zu beschleunigen, setzt EWE Go – in Zusammenarbeit mit BTC – auf eine vollständige Automatisierung des Bestellprozesses auf Basis von AWS Cloud Services.

Schnell und praxisnah zur passenden Architektur

Die sehr hohen Anforderungen an Skalierbarkeit, Performance und Verfügbarkeit der Services führten schnell zu dem Schluss, dass allein ein cloud-nativer Architekturansatz zum Ziel führen würde. Das Erstellen eines Minimum Viable Products (MVP) erlaubte es die Funktionalitäten bereits nach der ersten Iteration schnell und praxisnah durch Nutzerfeedback zu verproben.

Innovativer Cloud-Ansatz bei EWE Go

Ein Webservice-basierter Architekturansatz, agile Development-Teams und DevOps-Prinzipien bilden mittlerweile die Grundlage der gesamten IT-Strategie von EWE Go. Eine durch BTC gemanagte Cloud-Plattform auf AWS-Basis sorgt für eine durchgängig sichere IT-Landschaft.

Eine vollständige Automation, leichte Anpassbar- und Erweiterbarkeit und ein hoher Anspruch an IT-Sicherheit stellten die Eckpunkte der Anforderungen an die Integrationsplattform dar. Langfristige Investitionen, ausführliche Kapazitätsplanungen oder langwierige Lizenzdiskussionen sollen vermieden werden. Anforderungen, die sich, bei gleichzeitig niedrigen Kosten, nur mit einer cloud-nativen Architektur auf Basis von Serverless-Services realisieren lassen.

Erfahrene Cloud-Experten mit Branchen-Fokus

Mehrere zertifizierte Cloud-Architekt*innen, DevOps-Engineers und cloud-native Software-Entwickler*innen stellten, gemeinsam mit fachlichen Ansprechpartner*innen von EWE Go, das Projektteam von BTC. Dieser crossfunktionale Teamansatz sorgt die passende Kompetenzen bei jeder Problemstellung.

AWS-Services als technologische Basis

Die AWS-Cloud stellte von Anfang an die Basis der Integrationsplattform und des Bestellprozesses. Dabei kamen ausschließlich Serverless-Services wie AWS Step Functions und AWS Lambda zum Einsatz, sodass das Management von Servern oder Datenbanken vollständig entfällt. Der Prozess und die Integration konnten vollständig automatisiert und anforderungsgerecht bereitgestellt werden.

„Die Cloud eröffnet uns völlig neue Möglichkeiten und einen nie dagewesenen Grad an Automatisierung, Skalierung und Flexibilität. Die Integrationsplattform beschleunigt unsere Prozesse deutlich.“
Tim Jörgen, EWE Go

Projektumfang:

  • IT-Architekturdesign und -beratung
  • Entwicklung einer Integration-Plattform auf Basis von AWS-nativen Services
  • Ablösung einer bestehenden LowCode-PlattformIntegration mit CRM, Shop-System, Asset- und Service-Management
  • Konzeption von IT-Architekturansätzen im Rahmen ausgewählter Szenarien
  • Entwicklung eines Minimum Viable Products (MVP)
  • Bereitstellung und Betrieb des gesamten Prozesses und der zugehörigen Integrationsplattform
  • Automatisierung sämtlicher Betriebsprozesse mit Infrastructure-as-Code und integrierten Operations-Management
  • Betrieb und Wartung der Services

Nutzen:

  • Unendlich skalierbare Integrations-plattform für spezialisierte eMobility-Anforderungen
  • Performante Abbildung und Automatisierung bisher teils manueller Geschäftsprozesse
  • Hochverfügbare Servicebereitstellung
  • Wesentliche Kostenreduktion in der Prozessbearbeitung und in der IT-Landschaft durch Ablösung bestehender Werkzeuge
  • Anwendung von Best-Practices aus dem Well-Architecture-Framework
  • Flexible Erweiterbarkeit um weitere Prozessschritte oder ganze Geschäftsprozesse
  • Tiefe Integration in die IT-Landschaft und -Strategie der EWE Go
Thomas Soring