zurück zur Übersicht

Gleitzeit in der Ausbildung

Thema: Azubi-Alltag
Datum: 05.03.21
KommentareLikes 0

btc ag tobias

Tobias

Was genau steckt hinter dem Begriff “Gleitzeit”?

Gleitzeit bedeutet, dass wir von 6.00 bis 20.00 Uhr frei wählen können, wann wir arbeiten wollen. Natürlich müssen wir dabei Rücksprache mit unserer aktuellen Abteilung halten, da es nicht in jedem Bereich ideal ist, wenn man z.B. schon um 6.00 Uhr anfängt und ab 15.00 Uhr im Feierabend ist. Außerdem muss man selbstverständlich darauf achten, dass man seine wöchentlichen 40 Stunden einhält.

Was für Vorteile ergeben sich durch die Gleitzeit?

Die Vorteile, die sich durch die Gleitzeit für uns Azubis ergeben, unterscheiden sich kaum von den Vorteilen eines ausgelernten Mitarbeiters. Hier ein paar Beispiele:

Einerseits ist es möglich, dass du für einen externen Termin oder für private Angelegenheiten morgens früher anfangen kannst und nicht nach der Arbeit gestresst von A nach B musst, in der Hoffnung, dass du noch pünktlich bist. Ebenfalls bist du dadurch flexibler, was Terminfindungen (Arzt, Friseur, Hobby usw.) angeht.

Andererseits kannst du auch morgens mal etwas früher oder etwas später zur Arbeit erscheinen, wenn es deine Terminliche Situation zulässt. Hast du z.B. vor 10 Uhr keinen Termin und es gibt niemanden, der von deiner Anwesenheit abhängig ist, kannst du auch erst um 9 Uhr zur Arbeit erscheinen. Dem entsprechend musst du dann aber natürlich diese verlorene Stunde innerhalb dieser Woche nachholen.

Zu guter Letzt hast du die Möglichkeit, dir durch die Gleitzeit deine Zeiten so einzuplanen, dass du z.B. freitags früher ins Wochenende gehen kannst. Wenn du von Montag bis Donnerstag jeweils von 08.00 bis 17.00 Uhr arbeitest, hast du am Freitag 34 Stunden und brauchst am Freitag nur noch bis 14 Uhr zu arbeiten, um die 40 Stunden zu erreichen.

Bei all diesen Beispielen musst du natürlich darauf achten, dass du keine Termine verpasst, Fristen einhältst und deine wöchentlichen Stunden erreichst.

Im Großen und Ganzen ist es sehr angenehm mit dem Gleitzeitmodell zu arbeiten. Du kannst sehr flexibel deine Zeiten planen und somit auch an bestimmten Tagen für private Angelegenheiten Zeiten freiräumen.